Fangstatistik

Die Fischerzunft Frankfurt ist in hohem Maße darin engagiert den Anglern einen guten und gesunden Fischbesatz zu bieten. Dies wird bestätigt durch eindrucksvolle Fänge. Seit Jahren besetzen wir in hohem Maße attraktive Fische und stützen so den Bestand. Umfangreiche Elektrobefischungen im Jahr 2013 bis 2016 haben belegt, dass die Grundelarten rückläufig sind, die häufigsten Fischarten sind nun wieder das Rotauge und der Ukelei, ein ebenfalls eindrucksvoller Raubfischbestand konnte ebenfalls nachgewiesen werden. Desweiteren werden in den kommenden Jahren wichtige Schritte unternommen um die Qualität und die Durchgängigkeit für Fische weiter zu verbessern.

Leider ist die Zahl der Fangstatistiken, zu denen die Angler verpflichtet sind immer noch schlecht, aus diesem Grund verzichtet die Fischerzunft in Zukunft auf das Pfandsystem. Stattdessen nehmen alle, die ihre ordnungsgemäß ausgefüllte Fangstatistik bis zum 31.03 des Folgejahres abgeben, werden automatisch an einer Verlosung* teil! Verlost werden 20 Gutscheine in einer Höhe von 50,00 €, die dann in allen Verkaufsstellen eingelöst werden können. Diejenigen, die ihre Fangstatistik nicht abgeben, müssen damit rechnen keine weitere Fischereierlaubnis für den Frankfurter Main zu erhalten!

Die Frankfurter Fischerzunft verweist nochmals ausdrücklich auf ihre Pflicht hin: geben Sie ihre ordnungsgemäßen Fangstatistiken ab, es ist in Ihrem Interesse für einen gesunden Fischbestand im Frankfurter Main.

 
*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen